Rezept des Monats Oktober: 2erlei herbstliche Flammkuchen

In dieser Rubrik möchten wir euch ab sofort jedes Monat mit einem Rezept des Monats versorgen, passend zum jeweiligen Saison-Angebot in unserer wunderbaren Foodcoop. Die Zutaten stammen zum allergrößten Teil von unseren Lieferant*innen und wer nach dem Lesen Lust bekommen hat, das Rezept nachzukochen, loggt sich am besten gleich ein und bestellt für den nächsten Liefertermin!

Oktober ist Kürbiszeit :-) Und neben dem Klassiker Kürbissuppe habe ich etwa 20 weitere Rezepte, um Kürbisse zu genießen - dieses vielseitige Gemüse gibt es bei mir gerade mindestens einmal wöchentlich. Und weil der Herbst auch noch so wunderbar Erntezeit ist, konnte ich mich nicht für ein Rezept entscheiden, sondern stelle euch heute gleich zwei vor:
 

Herbstlicher Flammkuchen in 2 Varianten:

Kürbis-Birne-Käse oder Kren-Apfel-Zwiebel

 
Zutaten für 2-3 Blech Flammkuchen (ergibt eine Hauptmahlzeit für mindestens 4 Personen, schmeckt aber auch kalt köstlich am nächsten Tag!)
 
aus der Foodcoop - für den Teig:
500 g Vollkornmehl
4 EL Sonnenblumenöl

aus der Foodcoop - für den Belag mit Kürbis:
1 kleiner Hokkaido
1 EL Sonnenblumenöl
2 Birnen
2 rote Zwiebel
1 Becher Sauerrahm
ca. 250-300 g Käse nach Belieben - Bergkäse passt wunderbar, aber auch Ziegenkäse harmoniert mit Kürbis und Birne
1 Handvoll Walnüsse (wenn ihr vom Vorjahr noch welche habt, ansonsten am besten frisch sammeln gehen)

aus der Foodcoop - für den Belag mit Apfel:
4 Äpfel nach Beblieben
2-3 rote Zwiebel
Krenwurzel Brotaufstrich vom Hiel
1 Handvoll Haselnüsse (wenn ihr vom Vorjahr noch welche habt, ansonsten passen auch Walnüsse)

nicht aus der Foodcoop: ca. 250 ml Wasser, Salz, Rosmarinzweig, 2 EL Sesamsamen

Wollt ihr jeweils ein Blech pro Belag machen dann bitte die Zutaten in etwa halbieren!

 
Zubereitung:
Mehl, Öl, 10 Gramm Salz und 250 ml Wasser zu einem glatten Teig verrühren (bei Vollkornmehl kann es sein, dass ihr minimal mehr Wasser braucht, bitte nach und nach ganz wenig dazugeben). Teig ca. eine halbe Stunde abgedeckt bei Raumtemperatur rasten lassen.
Hokkaido in Spalten schneiden (nicht zu dick, sonst werden sie nicht durch) und in einer Schüssel mit 1 EL Öl und 2 EL Sesamsamen ordentlich vermischen.
Restliches Gemüse und Obst in Spalten schneiden, Nüsse grob zerkleinern. Käse reiben oder in Würfel schneiden.
Den Teig dünn ausrollen und auf einem mit Backpapier ausgelegten oder gefetteten Blech auflegen. Rahm oder Krenaufstrich großzügig darauf verstreichen und mit dem Gemüse und Obst (je nach Belag) belegen. Rosmarin und Käse über dem Kürbis verteilen. Das Ganze im Backofen bei Ober-Unter-Hitze und 200 Grad ca. 20-30 min backen lassen. Fertig ist der Flammkuchen wenn der Kürbis weich, der Käse geschmolzen und der Boden knusprig ist ;-)
Zum Schluss die Nüsse über dem Flammkuchen verteilen und am besten mit einem guten Glas Weißwein oder Traubensaft genießen!


Geändert am 29.09.2022 10:17

Weitere Beiträge